Die Digitalisierung und neue Technologien in der digitalen Arbeitswelt meistern. Die Zeitarbeit als zukunftsweisender Faktor für unternehmensnahe Dienstleistungen nutzen.



Die Digitalisierung erfasst unsere Arbeitswelt und die globale Wirtschaft gleichermaßen. Neue Technologien verändern unsere Wahrnehmung zunehmend. Die Veränderungen sind so tiefgreifend das jeder Einzelne von uns durch die neuen Möglichkeiten geprägt wird die sich aus der Digitalisierung ergeben. Mit seinen Smartphone ist man heute jederzeit in der Lage zu kommunizieren. Selbst im eigenen Heim sind das Telefon, PC und Fernseher bereits vernetzt. Mit Hilfe des Smartphone und einer webfähigen Software lässt sich die Wohnung von unterwegs aus überwachen und bei Bedarf kann man Haushaltsgeräte fernsteuern. Zudem kann man für seine persönlichen Interessen und Neigungen personalisierte Apps aus dem Internet herunterladen, was auch eine Digitalisierung des eigenen Lebensbereiches bedeutet.

Diese Form der digitalen Innovation erhöht die Lebensqualität. Das Internet findet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten für uns individuelle und günstige Angebote. Für die globale Weltwirtschaft bietet der digitale Fortschritt riesige Perspektiven aber auch neue Herausforderungen. Durch neue Kommunikationswege und durch die Digitalisierung von Produktion und den dazugehörigen Dienstleistungen, sowie die Vernetzung von einzelnen Produktionsschritten mit Hilfe des Industriestandards (Industrie 4.0) werden neue Arbeitsformen und Tätigkeitsfelder entstehen. Letztlich werden auch an die Personalführung und den Arbeitsschutz neue Anforderungen gestellt. Der technische Fortschritt ermöglicht den flexiblen Mitarbeitereinsatz. Durch moderne Kommunikationsmittel wird es möglich an verschiedenen Standorten und in wechselnden Arbeitsteams die gewünschte Arbeitsleistung zu erbringen.

Durch die Digitalisierung der Arbeitswelt ergeben sich ganz neue Rahmenbedingungen. Eine Flexibilisierung der Arbeitszeit und des Arbeitsortes ermöglichen schnellere und unkompliziertere Entscheidungsprozesse. Neue Techniken und Kommunikationswege ermöglichen globale Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse. Das ermöglicht Unternehmen auf globale Entwicklungen und Bedarfe ohne Verzögerungen zu reagieren.

Der Innovationszyklus der Unternehmen wird sich durch die Digitalisierung rasant erhöhen. Es entstehen automatisierte Produktionsabläufe in den Unternehmen. Hierfür bietet die Zeitarbeit bereits heute ganz wesentliche Lösungsansätze. Sie wird den flexiblen Anforderungen der Unternehmen gerecht und durch sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse mit den Mitarbeitern bietet sie eine soziale Sicherheit für den Arbeitnehmer. Insofern sind Arbeitsverhältnisse in der digitalen Arbeitswelt der Zukunft anders zu bewerten als bisher wo es nur rein um das Abdecken von Produktionsspitzen ging. Das muss aber auch der Gesetzgeber erkennen und akzeptieren, dass es die Aufgabe der Zeitarbeitsunternehmen ist den Anforderungen nach betrieblicher Flexibilität nachzukommen unter Umständen auch über längere Zeiträume hinweg als es heute gesetzlich erlaubt ist.

Die Digitalisierung bringt immer mehr Spezialisierung mit sich, den einzelne Produktionsschritte lassen sich mit Hilfe neuer Technologien schnell und unkompliziert auf andere Unternehmen übertragen. Heute geschieht dies z.B. bereits beim Einsatz externen IT-Rechenzentren. Bei industriellen Fertigungsabläufen werden unternehmensnahe Dienstleistungen die nicht zu den Kerngeschäftsfeldern gehören und ein gehobenes Qualifikationsniveau erfordern outgesourct um im globalen Wettbewerb überleben zu können. Diese Form der Spezialisierung wird mit einer Zunahme von Dienstleistungsverträgen einhergehen. Der Trend geht zu einer individualisierten Problemlösung. Die aus einer intelligenten Verknüpfung des Produktes und der dazugehörigen Dienstleistung besteht. Dieser Trend wird sich immer weiter fortsetzen, daher sind Zeitverträge mit Personaldienstleistern ein unverzichtbarer Bestandteil der Wertschöpfung. Es ist die Voraussetzung für den zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg der globalen Unternehmensstruktur.
Zeitverträge mit Personaldienstleistern ermöglichen eine stärkere Spezialisierung und steigern damit die Wertschöpfung. Die Flexibilität der Arbeitsverhältnisse wird zum Dauerzustand in den Unternehmen. Hier bietet die Arbeitnehmerüberlassung im Rahmen der Zeitarbeit ganz wesentliche Lösungsansätze weil sie bereits heute den Flexibilitätsbedarfen in der zukünftigen digitalen Welt gerecht wird.