IT-Profis- und Quereinsteiger entdecken den Weg über die Zeitarbeit.



Die Gesellschaft verändert sich, immer schnellere Innovationszyklen und die voranschreitende Digitalisierung mit der Folge, dass hochqualifizierte Fachkräfte für das Unternehmen hoch relevant sind. Daher ist es zwingend notwendig Fachkräfte zu finden und langfristig zu binden.

In Asien erleben wir gerade ein beispielloses Wirtschaftswachstum deshalb muss sich Deutschland den globalen Wettbewerb stellen. Warum müssen sich Unternehmen mit Innovationen auseinandersetzen? Sie haben gar keine andere Wahl, denn die Rahmenbedingungen verändern sich stetig und der Kostendruck ist enorm. Die Technologien und das Innovationsmanagement im Unternehmen sind der entscheidende Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit in der Zukunft. Dabei spielen die qualifizierten Mitarbeiter eine immer wichtigere Rolle in der Innovationsstrategie. Hierin liegt einer der Schlüssel für erfolgreiche Unternehmen. Die Mitarbeiter von Morgen stehen vor neuen Herausforderungen den neue Technologien benötigen qualifizierte Fachkräfte. Die Aussichten für IT-Profis und IT-Quereinsteiger sich über die Zeitarbeit eine Karriere aufzubauen sind sehr vielversprechend. Im IT-Bereich war in der Vergangenheit eine Tätigkeit als freiberuflicher Mitarbeiter die bevorzugte Beschäftigungsform doch je komplizierter die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für Selbstständige sind, desto mehr gewinnt die Zeitarbeit an Terrain. Gerade für kurzfristige oder zeitlich begrenzte IT-Projekte gewinnt die flexiblere Arbeitsform über die Zeitarbeit an Attraktivität.

Die Personalverantwortlichen in den Unternehmen müssen umdenken um den stetig steigenden Anforderungen im IT-Umfeld Genüge zu tun. Es sind immer besser ausgebildete IT-Fachkräfte notwendig um die Prozesse weiter zu optimierten, und das bei verringerten Ressourcen und ständig steigenden Kosten. Durch die Konzentration auf das eigentliche Kerngeschäft im Unternehmen und Outsourcing von Bereichen schrumpften die IT-Abteilungen. Deshalb holen sie sich lieber kurzfristig externes Personal auf Zeit, als neue Mitarbeiter fest einzustellen. Die Arbeitnehmerüberlassung wird immer attraktiver, das projektbezogene Denken im Rahmen der IT-Projekte hat stark zugenommen. Viele Zeitarbeitsfirmen setzen auch bewusst auch auf ältere Mitarbeiter, denn sie bringen die nötige Erfahrung und Routine für die Projektarbeit mit. Aber auch ehemalige IT-Freiberufler nutzen und schätzen die Vorteile der Zeitarbeit; Die Zeitarbeitsfirma übernimmt die Akquise neuer Projekte und ihre soziale Absicherung.

Der Zeitarbeitsbranche ist es wieder gelungen Vertrauen aufzubauen die Arbeitnehmer sind einer Beschäftigung über Zeitarbeit sehr aufgeschlossen. Die Zeitarbeitsmitarbeiter machen sich auch berechtigte Hoffnungen, dass ihre befristete Tätigkeit beim Kunden in eine Festanstellung übergeht. Außerdem bietet Zeitarbeit für den Mitarbeiter auch auf längere Sicht die Chance sich sehr viel Know-how in heterogenen Kundenprojekten anzueignen. Auch für Berufseinsteiger kann es ein guter Weg sein das nötige Fachwissen zu sammeln um in der IT-Branche Fuß zu fassen und Karriere zu machen. Im Wandel der Zeit sind die Anforderungen an die IT-Fachkräfte gestiegen. Für Quereinsteiger ohne IT-Ausbildung wird es immer schwerer einen Job zu finden. Angesichts immer komplexerer IT-Technologien und IT-Sicherheitsanforderungen gehören die Zeiten wo man einen Umschüler aus einem nichttechnischen Berufen schnell zur IT-Fachkraft umfunktionierte der Vergangenheit an.

Konjunktur bedingte Krisen, Managementfehler und eine oft überschätzte Expansionspolitik erfordern schnell zwingend notwendige Kosteneinsparungen. Oft sind als erste Maßnahme Entlassungen von Mitarbeitern notwendig. Doch nicht selten schadet sich das Unternehmen mit den Abbau der qualifizierten Mitarbeiter mehr, als dass sie mittelfristig verkraften kann, denn ein dadurch entstandener Know-how Verlust wird die negative Folgewirkungen sein. Mit einer flexiblen Personalplanung kann man leichter auf solche Gegebenheiten reagieren und es erleichtert auch die Freistellung von nicht mehr benötigtem Personal. Wenn sich ein Abbau von Stammpersonal nicht mehr vermeiden lässt, kommt es darauf an, dass sich negative Begleiterscheinungen so gering wie möglich halten. Das Kurzarbeitergeld ist in diesem Falle auch nicht immer das richtige Instrument, da dadurch gute Mitarbeiter noch mehr verunsichert werden und möglicherweise kündigen.

Optimierte Geschäftsprozesse bestimmen den Geschäftserfolg von Unternehmen. Im Geschäftsleben steigen die qualitativen Anforderungen an die Mitarbeiter. Wo früher ein Breitbandwissen für die Tätigkeit ausreichte, sind heute zunehmend spezifisches Fachwissen und geistige Flexibilität notwendig. Flexibilität in der Personalpolitik erreicht man nur durch befristete Beschäftigungsverhältnisse aber auch hauptsächlich durch Leiharbeit. Es ist von Vorteil, wenn man mit Zeitpersonal arbeitet. Bei dieser Konstellation verläuft die Trennung erfahrungsgemäß einfacher, weil die Kündigungszeit in den Arbeitnehmerüberlassungsverträgen klar geregelt ist.

Die Globalpers Personaldienstleistung verfügt über einen Mitarbeiterstamm der sich durch eine breitbandige Qualifikation auszeichnet. Wir fördern und schulen Mitarbeiter für die unterschiedlichsten Anforderungen, sodass ein Zeitarbeiter Aufgaben innerhalb kürzester Zeit übernehmen kann. Das Zeitarbeitspersonal zeichnet sich durch Mobilität, Flexibilität und ständige Lernbereitschaft aus.